*** Full Of Vtaer A Friend's Part Ii

After we had packed our stuff, we went on our bikes went to Olaf ubd home.
On the trip I asked Olaf warumich had a hard on when he was beaten.
I blushed and told him that it excites me when I see his bare butt and then I have a very strange feeling.
He said he has already experienced, when he was beat.
When we arrived we went to Olaf Olaf's room and hung out to dry our bathing suits on the line.
As we Olaf with his mother and sister were sitting at dinner, the phone rang and his mother was ran. Nacvh a while they came back and looked angrily at Olaf, and asked us if something had happened in the pool.
We denied this, and both slipped a bit restless on our chairs back and forth, because our butts were still burning slightly.
The mother then asked if we had taken our Klassenkaeraden Sven?
No, said Olaf and I agreed with him.
Frahte you again if we have anything done to Sven?
No, we do not we continue to lie.
Then she said, "has just phoned Sven's mother and had told that I had torn Sven Olaf and the bathing suit and it spanked even the butt got in the pool."
We were silent, and red.
"Olaf stood on and pull your pants herunter.Ich want to see if it's true that," said his mother.
Olaf was very red and stammered, "please do not over the other."
"But now"
Olaf stood up and fumbled at the waistband his jeans and pulled them down slowly.
When he is not the underwear did not want to pull down, his mother said, "if you do not Machts, I'll do it"
Olaf had now dropped his underpants and covered his genitals with his hands.
His mother said he should be roll over and show us his ***.
This Olaf did and it was still red from the beating wales see through the belt.
"Ah, you lie still, and even Tim" screamed the mother
"But you both deserve a further beating."
Is "on room and wait there, the mother said
The room began to cry and told Olaf that it is bad now come for us integrity.
I put my arm around him and said I know at home and spank it is not so bad.
Olaf said, "if my father comes, I get only the bare hand and then with the carpet beater.
After about first Hour we were called down and I was very surprised look on my parents there.
Olaf's mother called her and informed.
My mother just said "Tim let his pants down at once and without wide'm talking about.
I stood there in Flurvor my best friend and his mother and should have their pants down.
I got a hard on with excitement and shame.
When I was graced let your pants down, my father came and took me with a start, including shorts pants down.
Now I had to show my naked butt to the other.
When my parents saw my hard penis, she turned red and thought that it will have a sequel.
Olaf's mother said, "which my parents and they have advised that we got our butts spanked now, as we are accustomed, and as Olaf's father is not there, my father would take over the role."
I still stabd erunter with their pants down there and my penis had become small.
We were now led into the living room and there was again Olaf's sister.
His mother said to you they should please get the Teppich.klopfer because her brother needed him again.
The nurse went off.
The mother sat on her son and moved Sofsa ran to him and then the wine gagann duck boy's pants to pull down and put it over his knee. Then clap just so and the buttocks of Olaf and now they were really hot. He screamed and kicked in a short time.
After a while, listened to his mother and Olaf turned to himself.
He rubbed his now bright red butt and cried.
Now tear yourself together, the father of Tim will now give you 25 lashes mitr the knocker.
I did not like that and because stabd Vaz'ter my spanking now believe my 'best friend.
As I stood there I got back diedes krippeln in the lower abdomen and my penis was hard again.
When my mother saw this, they took me and pulled me over her lap and began to beat me now even the bare bottom.
The whole room was filled with the sound of clapping and shouting of Olaf and me. After a while my Muter was the opinion I had enough and let me go. I rubbed my butt and ran across the room weinnet. I'm no longer interfered. could see that all of my genitals. Olaf was a short time later on also, rubbing his sore backside.
When I had calmed down a bit I got from my father gdrückt on the sofa and he bagnn the naked with a carpet beater to verhauen.Ich not knows how much I got, but it was on fire and I screamed mirt the soul from the body.
When Olaf and I were now both heulent because my mother told me to get my things and then go home.
I got dressed again and then my parents drove me home in silence.
The next day I met Olaf, and we've looked secretly in the forest, the last traces of the beating.
We both got a Stei'fen. We rubbed each other until we have hosed. Was nice but too painful.

Nachdem wir unsere Sachen gepackt hatten gingen wir zu unseren Fahrrädern ubd fuhren zu Olaf nach Hause.
Auf der Fahrt fragte mich Olaf warumich einen Steifen hatte, als er verprügelt wurde.
Ich lief rot an und erzählte ihm, dass es mich erregt,wenn ich seinen nackten Po sehe und ich dann ein ganz merkwürdiges Gefühl habe.
Er meinte das er es auch schon erlebt hat,als er verhauen wurde.
Als wir bei Olaf ankamen gingen wir in Olafs Zimmer und hängten unsere Badehosen zum trocknen auf die Leine.
Als wir mit Olaf Schwester und seiner Mutter beim Abendessen saßen, klingelte das Telefon und seine Mutter ging ran. Nacvh einer Weile kam sie wieder und guckte Olaf böse an und fragte uns ob etwas im Freibad vorgefallen sei.
Wir verneinten dies und rutschten beide etwas unruhig auf unseren Stühlen hin und her, da unsere Hintern noch leicht brannten.
Die Mutter fragte dann ob wir unseren Klassenkaeraden Sven getroffen hätten?
Nein, sagte Olaf und ich gab ihm recht.
Sie frahte noch einmal ob wir irgend etwas mit Sven angestellt haben?
Nein haben wir nicht logen wir weiter.
Daraufhin sagte sie," das eben Svens Mutter angerufen hat und erzählt hätte, dass Olaf und ich Sven die Badehose zerrissen hätten und dafür schon im Schwimmbad den Hintern versohlt bekamen".
Wir wurden rot und schwiegen.
"Olaf stehe bitte auf und ziehe die Hosen herunter.Ich möchte sehen ob dies stimmt", sagte seine Mutter.
Olaf wurde ganz rot und stammelte " bitte nicht vor den anderen."
"Doch sofort"
Olaf stand auf und nestelte am Bund seine Jeans und zog sie langsam runter.
Als er die Unterhose nicht nicht runterziehen wollte, sagte seine Mutter " wenn du es nicht machts, mache ich es"
Olaf ließ nun die Unterhose fallen und bedeckte die Genitalien mit den Händen.
Seine Mutter sagte er solle sich rumdrehen und uns seinen Hintern zeigen.
Dies tat Olaf dann auch und man konnte noch die roten striemen von der Prügel durch den Riemen sehen.
" Ah, du lügst auch noch und Tim auch" schrie die Mutter
" Dafür habt ihr beide eine weiter Prügel verdient".
"Geht auf Zimmer und wartet dort, meinte die Mutter
Im Zimmer fing Olaf an zu weinen und meinte das es nun sehrt schlimm für uns kommen wird.
Ich legte meinen Arm um Ihn und meinte das ich auch zuhause prügel kenne und es nicht so schlimm wird.
Olaf sagte " wenn mein Vater kommt bekomme ich erst den nackten mit der Hand und dann mit dem Teppichklopfer.
Nach ca 1. Stunde wurden wir runter gerufen und ich war sehr erstaunt meine Eltern dort zusehen.
Olafs Mutter hat sie angerufen und informiert.
Meine Mutter sagte nur" Tim lass die Hosen runter und zwar sofort und ohne widerede.
Ich stand nun dort im Flurvor meinem besten Freund und seiner Mutter und sollte die Hosen runter lassen.
Ich bekam vor Aufregung und scham einen Steifen.
Als ich mich zierte die Hosen runter zulassen, kam mein Vater und zog mir mit einem Ruck die Sporthose samt Unterhose nach unten.
Nun mußte ich auch meinen Nackten Hintern den anderen präsentieren.
Als meine Eltern meinen harten Penis sahen, wurden sie rot und meinten das es ein Nachspiel haben wird.
Olaf Mutter sagte:" das sich meine Eltern und sie sich beraten haben, dass wir nun unseren Hintern versohlt bekommen, wie wir es gewohnt seien und da Olaf Vater nicht da ist, würde mein Vater die Rolle übernehmen."
Ich stabd noch mit erunter gelassenen Hosen da und mein Penis war wieder klein geworden.
Wir wurden nun ins Wohnzimmer geführt und dort war auch wieder Olafs Schwester.
Seine Mutter sagte zu Ihr sie möge doch bitte den Teppich.klopfer holen, da ihr Bruder ihn wieder benötigt.
Die Schwester ging los.
Die Mutter setzte sich auf Sofsa und zog ihren Sohn zu sich ran und gagann dann den weinenten Jungen die Hosen runter zu ziehen und legte ihn sich über die Knie. Dann klatsche es auch nur so und die Pobacken von Olaf und sie wurden nun richtig heiss. Er schrie schon nach kurzer Zeit und zappelte.
Nach einer Weile hörte seine Mutter auf und stellte Olaf vor sich hin.
Er rieb sich seinen nun knall roten Po und weinte.
Nun reiss dich zusammen, der Vater von Tim wird dir nun 25 Schläge mitr dem Klopfer geben.
Ich stabd da und mochte nicht glauben das mein Vaz´ter nun meinem ´Besten Freund versohlt.
Als ich so da stand bekam ich wieder diedes krippeln im Unterleib und mein Penis wurde wieder steif.
Als meine Mutter dies sah,nahm sie mich und zog mich über ihren Schoss und begann mir nun auch den nackten Hintern zu verprügeln.
Der ganze Raum war erfüllt vom klatschenden Geräusch und schreien von Olaf und mir. Nach einer ganzen Weile war meine Muter der Meinung ich hätte genug und ließ mich los. Ich rieb meinen Hintern und lief weinnet durchs Zimmer. Mich störte es nicht mehr. das alle meine Genitalien sehen konnten. Olaf stand kurze Zeit Später auch auf und rieb sich seinen wunden Hintern.
Als ich mich ein wenig beruhigt hatte wurde ich von meinem Vater über die Sofalehne gdrückt und er bagnn mir den Nackten mit dem Teppichklopfer zu verhauen.Ich weis nicht wieviel ich bekam, aber es brannte wie Feuer und ich schrie mirt die Seele aus dem Leib.
Als Olaf und ich nun beide heulent da standen sagte meine Mutter ich solle meine Sachen holen und dann gehst nach Hause.
Ich zog mich wieder an und dann fuhren meine Eltern schweigend mit mir nach Hause.
Am nächsten Tag habe ich Olaf getroffen und wir haben uns heimlich im Wald die Spuren von der letzten Tracht Prügel angeschaut.
Dabei bekamen wir beide einen Stei´fen. Wir rieben uns gegenseitig bis wir abgespritzt haben. War schön aber auch schmerzhaft.

timdorn timdorn
41-45, M
May 15, 2012